Theaterskripte


Junggesellen küsst man nicht

Inhalt
Bei Marius, Student und einziger Sohn vermögender Eltern, hat sich seine Mutter Beate, mit der er regelmäßig im Clinch liegt, für einen einwöchigen Besuch angekündigt. Während er den Besuch nutzen möchte, um ihr Vanessa, seine neue Freundin, vorzustellen, hat Beate aber andere Pläne mit ihm. Weil sie schon länger eine Frau an seiner Seite vermisst, hat sie ihm eine Partnerin mittels Zeitungsannonce besorgt. Da Beate keinen Widerspruch duldet, überredet Marius Vanessa, in die Rolle der Tochter der erst zu Beginn der Woche entlassenen Haushälterin zu schlüpfen.
Was keiner ahnt ist, dass es sich bei der Haushälterin in Wahrheit um eine junge Studentin handelt, der Marius für ihre Arbeit noch Geld schuldet, das er zwar von seinen Eltern jeden Monat bekommen, aber für seine Frauengeschichten ausgegeben hat. Klar, dass sie ihr Geld haben möchte.



Besetzung
3 Herren + 4 Damen

Spielzeit
100 Minuten

Verlag
Plausus-Verlag